Gratis Film der Woche: Anal Romance 2 – Heiße Aftershow Party

Sparfüchse aufgepasst: bis zum Sonntag diese Woche gibt es auf erotik.com einen Gratis-Film und zwar Anal Romance 2- Heiße Afershow Party! Zwar besteht dieser nur aus einer 25-Minütigen Szene, aber die ist für Pärchen, die sich gerne mal einen schönen Abend auf der Couch machen wollen bestens geeignet. „Neorotic“ ist ein Eigenlabel von erotik.com und ich will ganz ehrlich sein, vor dem Angebot war mir das Studio komplett unbekannt. Das muss jedoch nichts heißen! Auch unbekannte Studios bringen teilweise gute Filme hervor und für Umme will man sich ohnehin nicht beschweren.

In „Anal Romance 2“ geht es um die Sekretärin Malin, die nach einem Geschäftsessen mit ihrem Boss, angereichert mit einigen Gläsern Wein, noch nach Hause geht. Zuhause angekommen wird kommt es dann zur „heißen Aftershow-Party“ (das Wortspiel hätte man sich echt verkneifen können). Was mich etwas stutzig gemacht hat: nirgendwo ist vermerkt, um welche Darsteller es sich bei dem Film handelt. Bei dem Mann ist mir das relativ gleichgültig, von der Frau hätte ich mir gerne noch mehr angesehen.

Wie für paartaugliche Pornos typisch dauert das Vorspiel, hier bestehend aus Pussylicking und einem Blowjob, sehr lange. Hier war mir das allerdings doch einen Ticken zu lang- da hätte man etwas auf die Tube drücken können. Der Sex selbst ist gut inszeniert, die Kameraführung solide, jedoch auch nicht auf dem Niveau einer Hochglanz-Produktion von TUSHY oder VIXEN.

Und dann kommen wir leider zum größten Problem von „Anal Romance 2“: die deutsche Synchronisation ist furchtbar und wirkt sehr laienhaft. Gottlob füllt die Handlung auch nur die ersten 42 Sekunden, wodurch das halb so wild ist.

Fazit:

Da ihr bis Sonntag für die Szene keinen Cent blechen müsst, könnt ihr nichts falsch machen. „Anal Romance 2“ ist kein Knaller, aber auch kein totaler Griff ins Klo.