Die 5 geilsten Szenen mit Asa Akira

Als ich damit begann regelmäßig Pornos zu schauen, wurde ich schnell mit dem Namen Asa Akira vertraut gemacht. In den Jahren 2012 und 2013 war sie unumstreitbar das Thema in der Porno-Szene. Ihre Performances waren stets weit über dem Durchschnitt, sie liebte es Sex zu haben, es war ihre Passion. Sie hatte eine Ausstrahlung, ein Charisma und der lebende Beweis, dass auch eine Japano-Amerikanerin es im Mainstream ganz weit nach oben schaffen kann. Da sie auch Genres wie Double Penetration nicht abgeneigt war, warfen auch Leute, die sonst nur speziellere Pornos konsumierten, ein Auge auf sie.

Als sie im Jahr 2006 ihre Karriere begann, war wohl weder ihr selbst noch sonst irgendwem klar, was für eine Welle sie in der Branche auslösen würde. Anfangs war sie noch unter den Pseudonymen Tracy Han oder Akira Lee unterwegs, bis sie schließlich zu ihrem heutigen Namen Asa Akira kam.

Heute stelle ich euch die fünf geilsten Szenen mit ihr vor! Sollte ich eine geniale Szene in der Topliste vergessen haben, könnt ihr mir das gerne in den Kommentaren vermerken.

Platz 5: Asa Akira rides the BangBus (Bang Bros)

Das Format „BangBus“ von Bang Bros (in Deutschland gibt es ein ähnliches Format namens „BumsBus“) versucht authentisch zu sein und auch wenn sicher das meiste in den Szenen geskriptet ist, so kurbelt das Setting die Fantasie des Zuschauers an. Asa Akiras Auftritt im „BangBus“ war monumental! Der Gag der Szene ist es, dass Asa Akira angebliche wildfremde Leute auf der Straße anspricht und sich dann mit deren Schwänzen im Bus vergnügt. Bei manchen mit Kondom, bei anderen ohne- aber immer extrem geil.

Platz 4: Brazzers Live 32- Yoga Flex

Streng genommen handelt es sich hierbei um keine Szene im klassischen Sinne, sondern eine Live-Aufzeichnung der Brazzers-Liveshow „Yoga Flex“. „Brazzers Live“ war klasse (leider gibt es das Format heute nicht mehr), denn die Pornostars konnten während sie live fickten, mit dem Chat interagieren und das Geschehen beeinflussen. In Folge 32 fungiert Asa als Moderatorin UND Darstellerin und wird gemeinsam mit Sophie Dee und Lisa Ann eineinhalb Stunden ordentlich durchgevögelt. Sophie Dee zeigt sogar eine Double Penetration!

Platz 3: Takers (WICKED)

„Takers“ ist ein Porno-Thriller der Edelschmiede WICKED, der in einer dystopischen Zukunft angesiedelt ist. Medizinische Versorgung ist kaum finanzierbar und Menschen, die Organe benötigen, können diese fast nur noch auf dem Schwarzmarkt erwerben. Asa Akira, Ana Foxxx und Kleio Valentine spielen drei Damen, die für den Geschäftsmann Alan Hendrix arbeiten, indem sie junge Männer verführen und diesen nach dem Sex die benötigten Organe entnehmen. Diesen Blockbuster sollte man als Porno-Kenner gesehen haben, denn sowohl von der Inszenierung, dem Sex als auch dem schauspielerischen Talent der Darsteller kann man bei den meisten Produktionen nur träumen. Asa Akiras Szene ist besonders sehenswert.

Den Film könnt ihr euch hier downloaden oder streamen.

Platz 2: Can I use your Bone? (Brazzers)

In diesem Brazzers-Klassiker aus dem Jahr 2011 spielt Asa Akira eine Frau, die ihre Fantasie auslebt, mit zwei ihr total fremden Männern Sex zu haben. Die Szene baut sich langsam auf, hat einen coolen Plot und Scott Nails und Mick Blue geben es Asa richtig hart. Man bekommt den Eindruck, dass sie die Cumslut, die sie verkörpert, auch tatsächlich ist.

Platz 1: Asa Akira’s Exclusive Hardcore Double Penetration (PUBA)

Den würdigen Platz eins belegt Asas erste Double Penetration-Szene, die sich (und das ist enorm ungewöhnlich) total unerwartet zu einem Double Anal entwickelt. Mick Blue und Asas späterer Ehemann Toni Ribas lassen nichts anbrennen und versorgen ihre enge Muschi mit dem, was sie braucht. Eine Gonzo-Szene für Leute, die es etwas härter mögen und die wohl legendärste Szene mit Asa Akira.